Audi des Monats August 2017 – Audi 80 B4 Limousine

Besitzer-Infos:

Homezone:
Baden-Württemberg, Heilbronn, Neuenstadt

Profilname im Audi-80-Scene-Forum:
Steffen2310 (Fahrzeugdoku)


 

Fahrzeugsteckbrief:

Modellbezeichnung:
Audi 80 B4 (Typ 8C)

Baujahr (Erstzulassung):
Mai 1993

Antrieb:
Front

Laufleistung:
ca. 235.000 km

Motorisierung:
133 PS / 98 KW (MKB: NG)

Lackierung:
LY7T Kristallsilber

weitere Details:

Umbauten:
Das Auto wurde seit 2004 sukzessive auf Audi 80 Competition Optik umgebaut. Seit hier ist es in meinem Besitz. Dazu gehören natürlich die Stoßstangen vorne wie hinten, lackierte Spiegel, lackierte Zierleisten und Türöffner. Zur Abrundung des Gesamtbilds durften die originalen Compi-Felgen nicht fehlen. Von außen nicht originalgetreu nachempfunden sind die Colorline-Edition Rückleuchten mit Roter Heckblende der Fa. Gabel. Zudem der Motorisierungsschriftzug „2.3E“.  Ein Weglassen der Quattro-Schriftzüge ist natürlich Pflicht, da es einfach kein Quattro ist. Auch wurden DE Linsenscheinwerfer verbaut, die beim Competition so auch nicht original waren. Letztes Jahr hat noch eine BN-Pipes AGA einzug gehalten die dem Motor seinen unfassbar geilen Klang entlockt.

Im Innenraum befindet sich seit April 2016 eine anthrazite Volllederausstattung mit Sportsitzen vorne. Die Vordersitze haben als ganz seltenes Extra eine Lordosenverstellung. Zudem gibts die kleinen Gepäcknetze an der Rückseite. Sitzheizung gibts natürlich auch. Der Fahrersitz hatte im Winter 16 ein neues Polster in die Sitzfläche beim Sattler erhalten. Die Sitze wurden mit dem OE Farbton nachgetönt und sehen daher vom Zustand auch sehr gut. Die Rücksitzbank ist wie häufig fast im Neuzustand und hat sogar einen Skisack. Regelmäßige Pfelge des Leders ist natülich Pflicht!

Momentan ist ein KW 60/40 Sportfahrwerk verbaut. Von der Optik her Top vom Fahren her etwas zu hart (für meinen Geschmack). Die Querlenker sind mit PU gelagert (Seit 60tkm.). Der Rest wurde schon mindestens einmal überholt. Vorne bremst eine G60 Doppelkolbenbremse, die wie ich finde besser wie ihr Ruf ist.

Am Motor selbst wurden in den Jahren nur Detail Optimierungen vorgenommen. Dieser läuft an sich wie ein Uhrwerk. Sehr ruhig im Leerlauf und volle Kraft über den gesamten Drehzahlbereich. Der Motor hat eine aufgebohrte, überholte Drosselklappe bekommen. Die Zündung läuft mit 6 Grad mehr Frühzündung. Dies bringt der Motor etwas mehr Bissigkeit und subjektiv etwas mehr Durchzug. Erfordert allerdings das Tanken von Super+. Im Abgasstrang darf der 5 Zylinder durch einen 200 Zellenkat vom Benni ausatmen und das ist in Verbindung mit der BN Pipes der Wahnsinn ;-). Ansonsten ist der Motor Original, läuft aber wie schon erwähnt sehr gut.

Ausstattung:
Das Fahrzeug verfügt über ein umfangreiches Sonderausstattungs-Ensemble: 4 x EFH, Tempomat, Autocheck, Bordcomputer, Außentemperaturanzeige, Klimaanlage (manuell), Audi Gamma CC mit mp3 :D, Zusatzinstrumente, Nebelscheinwerfer, DE Scheinwerfer, Rollo auf der Hutablage. 3-Speichen-Sportlederlenkrad (neu Bezogen), Ledersport-Ausstattung, Sitzheizung, Skisack, BN-Pipes.

Geschichte:
Viel weiß ich auch nicht darüber, aber immerhin etwas. Das Auto hat sich 1993 ein älterer Herr in der „Zone“ (bei Erfurt) gekauft. Das war laut der Aussage seiner Tochter das erste neue „Westauto“ nach dem Trabant. Von ihm auf jeden Fall sehr gut gepflegt. Gekauft wie oben erwähnt 2004. Da war alles unter Bezügen versteckt, was auch den guten Zustand der Innenausstattung erklärt. Dann bis 2006 im Besitz meines Bruders, bis er dann meiner wurde. Seit 2013 ist er nur noch auf Saison im Sommer unterwegs gewesen (Sommer natürlich). Seit 2016 ist er reines Wochenende Auto und darf die restliche Zeit in einer trockenen und geräumigen Garage alt werden.

 

 

Hinweis:
die hier zusammengestellten Informatinen stammen vom Fahrzeugbesitzer. Die Vollständigkeit bzw. Richtigkeit der Angaben kann nicht überprüft oder gar garantiert werden!