Herzlich Willkommen zu meiner Leidenschaft

Auf dieser Homepage sammle ich meine Erfahrungen mit meiner Leidenschaft, dem Tuning meines Audi 90, Typ89 20V Quattro. Dazu gibts Bilder und Berichte zu den Fahrzeugdetails, den Umbauten/Tuning und verschiedenen Aktivitäten.

Weiterhin gibt es ein paar Eindrücke zu meiner Berufung “der Mediengestaltung”. Neben Auftragsarbeiten für Privatpersonen und mittelständischen Betrieben verbinde ich vorrangig mein automobiles Interesse mit dem Design von Printmedien. So entstehen individuelle Produkte von Wandkalendern über diverse Aufkleber für Tuningteams bis hin zur kompletten medialen Ausstattung des K-Side Events

Viel Spaß beim Entdecken meiner Aktivitäten

Gruß Johann

Audi 80 Fan-Kalender 2020

Die Motive sind ausgewählt!

Vielen Dank an die zahlreichen Teilnehmer am Bildervoting! Danke dafür, dass du dir die Zeit genommen hast und deine Auswahl aus 100 zur Verfügung stehenden Motiven getroffen hast! Um ehrlich zu sein, bin ich froh, dass ich diese Entscheidung nicht alleine treffen musste, denn in diesem Jahr waren echt viele Top-Fotos mit dabei!

Danke an alle Teilnehmer der Kalender-Aktion und Kopf hoch an alle, die es in diesem Jahr nicht in den Kalender geschafft haben!

Hier sind die Bilder mit den meisten Stimmen, so wird der DinA3 Wandkalender und auch der Tischkalender aufgebaut sein:
P.S.: natürlich sind die Kalender im Shop bereits bestellbar – also greif zu – hier gehts zum OnlineShop –

 

Abstimmung: Bildauswahl für den Audi 80 Fan-Kalender 2020

Hallo Kalender-Freunde,

du hast eine Email mit der Einladung zur Bildauswahl bekommen?
Hier sind die Bilder die für den Kalender 2020 zur Auswahl stehen.

Bitte notiere dir die Bildnummern deiner 24 Lieblingsmotive, die du gerne im Kalender sehen möchtest.
Die Bilder mit den meisten gesammelten Stimmen aus der “E-Mail Briefwahl” werden dann im Audi 80 Fan-Kalender DinA3quer und Tischkalender gedruckt.

Zu der Abstimmung wurden alle Teilnehmer eingeladen, die an der Kalender-Aktion teilgenommen haben!

Du hast auch ein Foto eingesendet, aber noch keine Email zur Abstimmung bekommen?
Dann schau bitte kurz in den Spam-Ordner, vorallem wenn du ein gmail.com-Konto hast!
Falls du dort auch nix findest, dann melde dich einfach bei mir unter johann@kappenberger23.de – dann kann ich mich darum kümmern!

« 1 von 4 »

Achtung: es sind insgesamt 100 Bilder auf 4 Seiten
Bitte weiter klicken nicht vergessen

FAQ und Infos zum Audi 80 Fan-Kalender 2020

Wie läuft die Kalender-Aktion 2020 genau ab:

Bis zum Einsendeschluss am 3. November kann sich jeder Audi 80 Fan mit seinem Wagen für ein Monatsblatt bewerben!
– link zum Anmeldeformular findest du unten nach den Infos –

Voraussetzungen für die Fotos:

1. nur eigene Fotos! (Keine Bilder aus dem Internet oder anderen Bezugsquellen verwenden bei denen die Verwendungrechte nicht geklärt werden können! – bei Verwendung von Bildern die ein Fotograf für dich gemacht hat, bitte unbedingt die Verwendungserlaubnis einholen! Es gilt: die eingesendeten Fotos dürfen im Rahmen der Kalenderaktion “Audi 80 Fan-Kalender 2020” verwendet und veröffentlicht werden! Durch das Einsenden der Bilder wird die Verwendungserlaubnis an Johann Kappenberger (www.kappenberger23.de) übertragen!

2. Bildqualität! Bitte die Bilder in voller Kamera-Auflösung einsenden! D.h.: keine Fotos aus dem Facebookprofil herunterladen und auch keine Fotos weitersenden die man per whatsapp gesendet bekommen hat! Diese Bilder sind bei der Übertragung verkleinert worden und sind nicht mehr groß genug um in einem Kalender gedruckt werden zu können!

  • für den DinA3-Kalender wird eine Bildgröße von mindestens 2400 x 1700 Pixel benötigt
  • für den XXL-Kalender wird eine Bildgröße von mindestens 3500 x 2500 Pixel benötigt

(Die vorhandene Bildqualität kann in den Dateieigenschaften unter Details nachgesehen werden)

3. Motivauswahl! In diesem Jahr gibt es auch wieder drei Versionen vom Kalender.

Die Bildauswahl erfolgt über ein E-Mail voting. Teilnahmeberechtigt an diesem Voting ist jeder, der auch mindestens ein Foto für die Bildauswahl eingereicht hat. Die Motive, die zur Auswahl stehen, werden mit einer Bildnummer versehen und in einer Galerie hier auf der Homepage zur Ansicht bereit gestellt. Jeder Teilnehmer kann sich seine 24 Lieblingsmotive aussuchen und schickt die jeweiligen Bildnummer per Email zurück an den Absender. Die Bilder mit den meisten Simmen werden im Kalender verwendet.

Nach Ablauf der Einsendefrist:

Ab dem 2. November werden die jeweiligen Motive für den Kalender ausgewählt und das Layout fertig gestellt! Dann geht der Kalender in die Druckproduktion und wird Ende November an die Vorbesteller versendet! Somit sollte der Kalender bereits Anfang Dezember auf dem Postweg bei dir eintreffen!

Wie kann ich einen Kalender erwerben:

Die Kalender sind ab sofort im Shop, hier auf der Website vorbestellbar! Nur wer vorbestellt, kann sicher sein, auch einen Kalender zu bekommen! Denn Anhand der Vorbestellungen wird die Anzahl der zu druckenden Exemplare ermittelt! Ende der Vorbestellungen: 18. November – danach werden nur noch Restbestände verkauft.

Was kostet ein Kalender: die Preise variieren je nach Größe des Kalenders, die Größe des Kalenders wirkt sich ebenfalls auf die Versandkosten aus!
Die genauen Details sind im OnlineShop beim jeweiligen Artikel einsehbar.

Wie sieht der Kalender aus: die Kalenderversionen DinA3 quer und der Tischkalender DinA5 quer werden auch in diesem Jahr wieder beidseitig bedruckt. Nur der XXL-Kalender im Format DinA2 ist einseitig bedruckt. Das bedeutet: der Kalender hat die gewohnten 12 “Fahrzeug”-Motive mit Kalendarium von Januar bis Dezember – wird der Kalender dann gewendet, hat man die zweite Motivserie mit Kalendarium von Januar bis Dezember zur Auswahl. Gedruckt wird auf etwas dickerem Papier (250g/qm) mit Metall-Spiralbindung an der langen Seite.

Falls noch Fragen offen sind, gerne an mich wenden oder die Kommentarfunktion des Beitrags verwenden. !!!

K-Side unlimited – 5th Anniversary

auch wenn es den Begriff “K-Side unlimited” bereits seit 2011 gibt, fand im Juli 2019 das fünfte K-Side Meeting statt. Das Event wird durch eine familiäre Stimmung, der Liebe zum Detail bei der Organisation und der Exklusivität der ausgewählten Fahrzeuge zu einem absoluten Highligt im Kalender eines jeden Fahrzeug-Liebhabers.

Für mich war die Anreise zu dem Event leider nicht erfolgreich. Denn, wie vor ein paar Monaten auf dem Weg zum Wörthersee war es wieder der Streckenabschnitt der B15n in Richtung Landshut. Doch diesmal war der Schaden erheblich größer als sich beim Verlassen der Bundesstraße kein Gang mehr wechseln lassen wollte. Die Kupplung hatte ihren Dienst verweigert! Es blieb mir daher nichts anderes mehr übrig, als mich von einem gelben Engel wieder nach Hause fahren zu lassen.

Dort angekommen, bin ich schnell in in meinen Daily-Driver umgestiegen und habe mich mit guten drei Stunden Verspätung noch einmal auf den Weg zum K-Side Meeting gemacht.

Auch, wenn ich durch den Kupplungsschaden meinen Audi nicht, wie geplant, ausstellen konnte – war es jede Mühe wert. Um das K-Side Meeting beschreiben zu können, muss man einfach dabei gewesen sein – denn ich kenne kein vergleichbares Tuningtreffen.

Zwischen den traumhaften Liebhaber-Fahrzeugen aller Marken, den Foodtrucks und Bars fürs leibliche Wohl, der Skate-Halle mit diversen Hindernissen und Mini-Ramp, den multimedialen Möglichkeiten wie “Super Mario Kart” auf dem N64 und “Tony Hawk Pro Skater” auf der XBox, einem überdimensionalen Holz-Jenga, Kickerkasten und Bier-Pong vergingen die beiden Tage schneller als es einem lieb ist.

Wenn du einen kleinen Einblick in die Stimmung auf dem Treffen haben möchtest, kann ich dir nur das Video und die zahlreichen Bilder empfehlen:

Wörthersee Vortreffen und XScarnight Klagenfurt

vom 17. bis zum 19. Mai 2019 war ich mit meinem Bruder und ein paar Kumpels unterwegs an den Wörthersee zum GTI-Vortreffen, weil wir ein Einfahrtsticket für die XScarnight in Klagenfurt hatten.

FREITAG, 17. Mai 2019

kleine Blessuren

Die Anfahrt war eigentlich ohne Probleme … allerdings hatte ich schon nach knapp 50km ein Problem mit einem Gegenstand, der auf der Straße lag. Bei voller Fahrt gab es einen lauten Schlag vorne rechts im Radhaus, was das genau war, über das ich drüber gefahren bin, kann ich nicht sagen. Ich bin nur froh, dass es beim Reifen und der Felge keinen Schaden hinterlassen hat und “nur” die zwei kleinen Beulen im Kotflügel verursacht hat, als der Gegenstand von innen gegen den Koti geknallt ist.

In Velden angekommen wurde beim Cabrio von meinem Bruder ein Scheppern im Radhaus an der Felge immer lauter und wir mussten dem Ganzen auf den Grund gehen, sonst wäre uns eine Polizeikontrolle sicher gewesen.

Der Fehler war schnell gefunden: das Ankerblech ist locker! Darum einen kurzen Stopp im “Autohaus Velden” eingelegt und mit Hilfe der sehr netten und hilfsbereiten Mitarbeiter des Autohauses die Bremse ausgebaut und das Blech wieder festgeschraubt. Nach ner guten Stunde (inkl. der Wartezeit auf die nächste freie Hebebühne) ging es dann weiter zu den Hotspots rund um den Wörthersee!

Die ersten Ziele konnten wegen Überfüllung gar nicht mehr angefahren werden. Eigentlich wollten wir hoch zum Pyramidenkogel, 500 Meter vor dem Parkplatz wurden wir von der Polizei zum Umdrehen aufgefordert. Zur Turbokurve gings auch nicht mehr, wegen Überfüllung … etc. etc. …

Zum Abschluss des Tages haben wir uns dann doch noch in den Stau Richtung der Mischkulnig-Tanke gewagt und erst mal dort unsere Autos aufgetankt. Beim Parkplatz an der Mischkulnig wurde eine Parkgebühr von 5€ verlangt, was aber auch der Grund war, warum man noch eine Möglichkeit hatte, sein Auto abzustellen und die vorbeifahrenden Autos anzuschauen.

SAMSTAG, 18. Mai 2019

Nach dem Frühstück um 8:00 Uhr wollte wir gleich los, bevor die Straßen wieder zu voll sind mit Autos, die zu den Hotspots wollten. Unser Ziel für den Vormittag war die Turbokurve. Am Parkplatz muss man wirklich gleich im Vormittag ankommen, sonst wirds eher nix mehr mit Auto abstellen.

Gegen Mittag sind wir dann weiter nach Klagenfurt zur XScarnight gestartet. Einlass war ab 13 Uhr für die Fahrzeug-Ticket Besitzer. Wir wollten auch zeitig Vorort sein, damit wir einen Platz in einer der Hallen bekommen – denn der Wetterbericht sagte Regen für den Abend voraus, und dann sind die Freiflächen für die Fotografen nicht gerade die erste Wahl.

SONNSTAG, 19. Mai 2019

Die Nacht nach der XScarnight war relativ kurz, weil wir erst gegen 1 Uhr nachts in unsere Unterkunft zurück gekommen waren. Damit der Tag aber nicht auch noch zu kurz wird, ging es nach dem Frühstück direkt zu einem kleinen Foto- & Filmshooting mit den Freunden von “z.art” und “nasty-Cars” – da freue ich mich schon riesig auf das Ergebnis aus dem Material, das da entstanden ist!

Allerdings war nach dem Ende des Shootings, auch für uns die Zeit am Wörthersee bereits zu Ende und wir sind die Heimreise angetreten. Die Fahrt nach Hause war, Gott sei Dank, genau so ruhig wie die Anfahrt.

So konnten wir die genialen 3 Tage am Wörthersee ohne größere Probleme, ohne Polizeikontrollen und vor allem ohne Stilllegungen abschließen!
… Fazit: das war bestimmt nicht die letzte Wörthersee Tour für mich und meinen Audi …

Audi 90 goes Wörthersee 2019

auf meiner Seite war es in letzter Zeit sehr Ruhig und auch sehr “Audi 80 Fan-Kalender” lastig.

Die Saison 2019 hat für mich auch erst am 1. Mai mit der Wiederzulassung vom Audi begonnen. Vielleicht schaffe ich es ja, dass ich in Zukunft mehr Infos zu meinem Auto und die damit verbundenen Aktivitäten online stelle.

Der erste große Ausflug beginnt schon in wenigen Tagen,
Ich habe ein Ticket für die XS-Carnight in Klagenfurt am 18. Mai 2019

Bin gespannt, wen ich alles in Österreich antreffen und kennenlernen werde – sind ja genügend Gleichgesinnte vorort 🙂